Deutscher FILMGEIST Preis 2016

Der Film MORGENRÖTE IM AUFGANG – HOMMAGE À JACOB BÖHME der Filmemacher Ronald Steckel, Max Hopp, Klaus Weingarten und Jan Korthäuer erhält den Deutschen FILMGEIST Preis 2016.

Der Deutsche FILMGEIST Preis wird jährlich von dem Verein FILMGEIST Freundeskreis e.V. vergeben. Er geht jeweils an einen Film, in dem das Geistige auf überragende Weise zum filmischen Werk gestaltet  ist. Der jeweilige Preisträger wird von den Mitgliedern des FILMGEIST Freundeskreis e.V. in freier Wahl ermittelt.

In der Begründung für die Preisvergabe an den Film MORGENRÖTE IM AUFGANG – HOMMAGE À JACOB BÖHME heisst es:

„Ihr vielleicht grösster Geist ist den Deutschen fast gänzlich unbekannt.

Der Film MORGENRÖTE IM AUFGANG bringt uns auf „erstaunlich-wunderschöne“ Weise (DER FREITAG) die Magie jener „Wundererscheinung in der Geschichte der Menschheit“ (Schelling), des schlesischen Schusters Jacob Böhme nahe.

Kein Dokumentarfilm, kein Spielfilm, kein Essay, – eine eigen-artige filmische Verführung zur Erfahrung unserer zweiten Wirklichkeit.

Der Film, der ohne jegliche Unterstützung durch staatliche Filmförderung in vier-jähriger Arbeit der Filmemacher entstanden ist, mag dem Zuschauer einiges abverlangen und er mag auch nur einem kleinen Publikum zugänglich sein, aber er ist von solch zeitloser Wahrheit, dass er auch noch in 100 Jahren und mehr, wenn alles andere nicht einmal dem Namen nach noch bekannt ist, nichts von seiner Strahlkraft verloren haben wird. “

Der Deutsche FILMGEIST Preis versteht sich als Ergänzung zum Deutschen Filmpreis und wird am Vorabend der Verleihung desselben, also am 26. Mai 2016, in feierlichem Rahmen übergeben.

Der FILMGEIST Freundeskreis e.V. ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, die für die Verbesserung von Qualität und Ansehen des deutschen Films eintritt.

http://www.filmgeistfreunde.de

Poetologie Klassiker im BABYLON

Am kommenden Montag, dem 25.April, gibt es um 20 Uhr im BABYLON Mitte anlässlich des Jahrestags der „Begegnung an der Elbe“ Wolf Otto Pfeiffers poetologischen Dokumentarfilm Klassiker JOE POLOWSKY – EIN AMERIKANISCHER TRÄUMER (Goldene Taube, Leipzig; Friedensfilmpreis, Berlinale).
„Eine Sternstunde des Dokumentarfilms!“ – Jerzy Bozak