Die deutsche Krankheit (anlässlich des TATORTS vom 25.01.2015)

Man kommt in Deutschland nicht aus dem Irrglauben heraus, man könne zu guten Erzählergebnissen gelangen, indem man von guten Filmen die Welten übernimmt, oder Stile imitiert. Gutes, das ist wirkungsmächtiges und nachhaltiges Erzählen, kommt aber nicht von Welten und nicht von Stilen, sondern von Spannung und Bedeutungstiefe.