Szene

Im poetischen Kontext: eine abgeschlossene Erlebenseinheit.

Nicht identisch mit einem Bild.

Drehbücher werden äusserlich in Bildern dargestellt, nicht in Szenen. Szenen werden in einem Drehbuch nicht gekennzeichnet, sie sind also nicht sichtbar, sondern nur unsichtbar vorhanden, da Drehbücher nicht für ihre dramaturgische Verwendung formatiert werden, sondern zum Zweck der Organisierbarkeit des Produktionsablaufs. Der Wirkungsaufbau des Erzählens ist somit der Gestalt eines Drehbuchs nicht ablesbar, sondern ihr immanent.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s